Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.

Jan Fedder - Was bleibt?

Neue Dokumentation über den Hamburger Volksschauspieler

Am 30. Dezember 2019 starb der Schauspieler Jan Fedder im Alter von 64 Jahren. Sein Tod löste bundesweit große Trauer aus. Sämtliche Tageszeitungen berichteten auf ihren Titelseiten. TV-Sender änderten ihr Programm. Und die Trauerfeier am 14. Januar 2020 (Fedders 65. Geburtstag) wurde zum unvergessenen Spektakel. Tausende von Menschen säumten den Vorplatz des Hamburger Michel, um sich persönlich von ihrem Hamburger Volksschauspieler Jan Fedder zu verabschieden.

 

Genau ein Jahr nach seinem Tod zeigt das NDR Fernsehen am 30.12.20 um 20:15 Uhr die Reportage „Jan Fedder – Was bleibt?“ Der Film von Reinhold Beckmann und Tom Ockers ist eine Reise zu den Orten und den Menschen, die Fedder besonders wichtig waren und die heute sein künstlerisches, öffentliches und privates Erbe bewahren.

 

Dies gilt natürlich vor allem für seine Witwe Marion Fedder. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerung an Jan lebendig zu halten. Das ist mittlerweile ein Fulltime-Job. Der beginnt mit dem regelmäßigen Besuch des Grabes auf dem Ohlsdorfer Friedhof. Dort hat Marion Fedder einen Briefkasten installieren lassen. Die Fedder-Fans nutzen diese Gelegenheit, um ihrem geliebten Star zu schreiben.

 

Wir sprechen in unserer Reportage mit Marion Fedder aber auch über das nicht immer einfache Erbe, das ihr Jan Fedder unter anderem mit seinem Bauernhof und seiner außergewöhnlichen Sammelleidenschaft hinterlassen hat. Dabei wird auch exklusives Bild- und Filmmaterial von Jan Fedders Hof in Schleswig-Holstein zu sehen sein.

 

Der Film spürt des Weiteren nach, auf welch unterschiedliche und teils kuriose Weise Jan Fedders künstlerisches Erbe gesichert werden soll. Jan Fedder soll auch in Zukunft weiterleben.

 

Enge Freund*innen und Wegbegleiter*innen aus dem privaten und beruflichen Umfeld erzählen von ihren ganz besonderen Fedder-Momenten wie z.B. Tim Mälzer, die „Großstadtrevier“-Kolleginnen Maria Ketikidou und Saskia Fischer, Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer und viele andere Persönlichkeiten. Jan Fedder auf Wolke 7 wird sich ganz sicher amüsieren über das, was nach seinem Tod so alles mit ihm veranstaltet wird. Eines ist sicher: Fedder bleibt!