Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.

eSport

Vom Schmuddelkind zum Shootingstar

eSport – elektronischer Sport. Wenn Videospiele zum Beruf werden. Weltweit schon seit vielen Jahren unaufhaltsam auf dem Vormarsch, wird eSport inzwischen auch in Deutschland immer beliebter, professioneller – und lukrativer. Nicht einmal König Fußball hat gegen die Umsätze der Spielebranche eine Chance: Schon heute setzt die Gamingindustrie mit 4 Milliarden Euro weit mehr um als die Bundesliga.

Professionelle Spieler, sogenannte Progamer, haben ihr Hobby zum Beruf gemacht. Sie spielen um Titel, Sponsorenverträge und hohe Millionenbeträge – begeistert verfolgt von einer riesigen Fangemeinde.

Hierzulande hält sich in einigen Köpfen noch immer die Meinung, Videospiele seien nur etwas für vereinsamte Kellerkinder. Diese Annahme ist jedoch falsch: Videospiele sind ein absolutes Massenphänomen. Bereits knapp die Hälfte der deutschen Bevölkerung spielt digital auf Computer, Konsole oder Handy. Die Bandbreite reicht dabei vom Gelegenheitsspieler bis hin zum Hardcoregamer.

Das enorme Potenzial des eSports erkennen zunehmend auch die Vereine der Fußball-Bundesliga. Vorreiter ist der FC Schalke 04: Die Knappen mischen mit einem eigenen „League of Legends“-Team in der Königsklasse des europäischen eSport-Zirkus’ mit. Wir begleiten das neugegründete Team rund um den 19-jährigen Kölner Berk „Gilius“ Demir exklusiv von Beginn an und werden Zeuge aller Höhen und Tiefen, die dieses Abenteuer für Schalke mit sich bringt.

Der 24-jährige Berliner Kuro „Kuroky“ Takhasomi ist mit dem Strategiespiel „Dota2“ zum Millionär geworden. Er jettet von Turnier zu Turnier um die ganze Welt, sein Alltag gleicht dem eines Tennisprofis. Wir begleiten Kuro ins Trainingslager in die Niederlande, wo er sich mit seinen Mitspielern vom „Team Liquid“ auf das wichtigste deutsche Turnier des Jahres vorbereitet: die „ESL One“ in der Frankfurter Commerzbank-Arena. Wird der Lokalmatador seiner Favoritenrolle gerecht werden?

Bei unserem Blick hinter die Kulissen der eSport-Szene verabreden wir uns mit den Gladbacher Bundesligaprofis Patrick Herrmann und Julian Korb auf ein virtuelles Fußballmatch und treffen Experten wie den Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln, Daniel Budiman vom Internetsender Rocket Beans TV und Prof. Dr. Sascha L. Schmidt von der renommierten WHU in Düsseldorf.

Ein Film von Alexander Cierpka und Tom Häussler